Dank Udo Jürgens: Unvergesslicher „Doppelpass“
16 Januar 2011

Ein Live-Auftritt von Weltstar Udo Jürgens, Sekt zum 76. Geburtstag von Sport1-Experte Udo Lattek und natürlich bester TV-Fußball-Talk – die neunte Auflage des „Doppelpass“ aus dem Kunden-Center der Wolfsburger Autostadt war gestern besonders kurzweilig.

Bevor über das aktuelle Bundesliga-Geschehen diskutiert wurde, gab‘s für die 400 Zuschauer zunächst einen akustischen Leckerbissen: Jürgens sang am Flügel für Geburtstagskind Lattek „Das ist dein Tag“, überreichte dem Experten zudem einen seiner zu Kult gewordenen Bademäntel. „Wir kennen uns schon seit Jahrzehnten“, so der Schlagerstar.

Dann legte die Runde mit Moderator Jörg Wontorra, Uli Köhler (Bayrischer Rundfunk), Kai Traemann (Bild) und Klaus Allofs, Sportdirektor von Werder Bremen, los. Über den Hamburger SV und Werder ging‘s zum VfL-Spiel gegen Bayern München. Köhler: „Der VfL muss seinen Blick sehr ernst nach unten richten.“ Nicht ganz so ernst hatte es Wontorra vor Sendebeginn formuliert. In Anlehnung an das späte 1:1 durch Sascha Riether flachste er: „Gut, dass es die 87. Minute gab...“ Auch das angebliche Interesse Wolfsburgs an Huub Stevens oder Mirko Slomka kam auf den Tisch.

Natürlich waren auch die Torwart-Frage beim Meister aus München, die Verletzung von Franck Ribery und der Dortmunder Höhenflug ein großes Thema der Talk-Runde. Zum Ende wurde es noch einmal feierlich. Jürgens ließ sich nicht lange bitten, schritt ein zweites Mal an den Flügel, schmetterte zum großen Gefallen des Wolfsburger Publikums seinen Hit „Griechischer Wein“ – und sorgte so dafür, dass der neunte Doppelpass in Wolfsburg wohl ein unvergesslicher bleibt.

Quelle: Wolfsburger Allgemeine

zurück