Erfolgreicher Tourneestart in Köln
05 Februar 2012
Galerie-Titelbild

Was als normales Konzert  gespielt werden sollte, wurde nun zur viel umjubelten Premiere der  Udo Jürgens Tournee 2012 "Der ganz normale Wahnsinn".
 
Bedingt durch eine Grippeerkrankung von Udo Jürgens waren 4 Konzerte inclusive der Premiere in  Berlin im Vorfeld abgesagt worden.
 
"Premieren in Köln haben mir immer viel Glück gebracht." sagte Udo Jürgens zu Beginn seines Konzertes, das  weit mehr als 10.000 begeisterte Zuschauer in die Lanxess Arena geführt hatte.

Udo Jürgens ist wieder gesund und sang mit kraftvoller Stimme, begleitet von der Pepe Lienhard Band,  die Lieder aus seinem neuen Album, aber auch weitere Lieder aus seiner langjährigen  Karriere, mit dem Höhepunkt der Filmmusik aus dem 2-teiligen Fernsehfilm "Der Mann mit dem Fagott", der erst kürzlich den Bambi gewonnen hat, zum Ende des ersten Teils. 
Auf der riesigen Leinwand wurden zur Fimmusik Sequenzen des Films gezeigt, musikalisch auch untermalt von der phantastischen Violinistin Asya Sorshenva.


Nach der Pause widmete er das Lied "Mein Bruder ist ein Maler" seinem Bruder Manfred, dessen künstlerisches Leben im Hintergrund einen weiteren Höhepunkt des Konzertes darstellte.

Es folgten weitere Lieder aus dem aktuellen Album, bis der Partyteil begann. Jetzt stürmten wieder unzählige Fans zur Bühne, um zusammen mit Udo seine großen Hits zu feiern. Udo freute sich sehr auf diese Lieder  und mehrmals bedankte er sich händeschüttelnd bei seinen Fans, die dichtgedrängt vor der Bühne standen.  Auch das weitere Publikum in der Halle hatte sich von den Sitzen erhoben, um mitzusingen und mitzufeiern.

Wie gewohnt folgte das Badefinale als Zugabe, gekrönt durch das Lied "Oktoberwind".

Nach mehr als 2 1/2 Stunden verließ Udo Jürgens dann die Bühne und hinterließ ein sichtlich zufriedenes  Publikum, das  ein Konzert im Weltklasseformat gesehen hatte.

zurück